medical ethics_pat_Phar_mail


Sind neue orale Antikoagulanzien wirkungsvoller als Marcumar?

Hört oder liest man die Aussagen der Hersteller über die Wirksamkeit neuer oraler Antikoagulanzien, dann hört man immer wieder eines: Die Präparate seien in der Wirksamkeit den alten Präparaten weit überlegen. So sagen z.B. Mitarbeiter von Boehringer Ingelheim, dass mit Pradaxa im Vergleich zu Marcumar weltweit 120.000 mehr Menschenleben seit der Markteinführung gerettet werden konnten, als mit Marcumar.

Betrachtete man die Zulassungsstudien, dann versteht man die Zweifel derer, die sich wissenschaftlich fundiert mit dieser Situation beschäftigen.

Grundsätzlich gilt, dass alle neuen Blutverdünner in den klinischen Studien sich als dem Marcumar nach Aussage der Hersteller als nicht überlegen erwiesen haben. Ausnahme hier nach Aussagen von Boehringer Ingelheim die Darreichungsform von Pradaxa mit 150 mg. Die neuen oralen Antikoagulanzien wurden auch nicht mit dem Anspruch überlegener Wirkung in die Prüfungen geschickt. Weil bekanntermaßen Marcumar eine hoch effektive Blutverdünnung ermöglicht.

Nun muss man die  Methodik der Messung, die angewendet wird befassen. Ein gut eingestellter Marcumar Patient weist einen INR Wert von 2-3% auf. Der INR Wert ist aber nur eine Momentaufnahme, nämlich des Zeitpunktes, an dem das Blut abgenommen wurde.

Als gut, nachhaltig und wirkungsvoll angesehen wird eine Therapie mit Marcumar aber erst dann, wenn nachgewiesen wird, dass ein Patient über einen längeren Zeitraum, diesen INR Wert von 2-3 % in ca 70% der Behandlungszeit erreicht hat. Diesen Wert bezeichnen Mediziner als Time in Therapeutic Range (TTR)

So sagen selbst Forscher, die an den Zulassungsstudien der neuen Blutverdünner beteiligt waren, dass ein TTR von unter 64% so schlecht ist, dass die Patienten von einer solchen Therapie keinen Nutzen haben. (Circulation-2008-Connolly-2029-37 Seite 5 markierte Stelle) Dies war bekannt und wurde offenbar genutzt. In einem Vortrag der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft wurden diese wichtigen Werte aus den Studien zusammengetragen. Es ergaben sich folgende TTR Werte für den Warfarin Arm der Zulassungstudien: (Warfarin entspricht in der Wirkung dem Markumar)

                                                                         Pradaxa           65,5%
                                                                         Xarelto             58%
                                                                         Eliquis              66%

Wenn ich also in den mein eigenes Präparat gegen derartig schlecht eingestellte Marcumar Patienten messe, dann ist der Effekt der, dass mein eigenes Präparat besser aussieht, als es in Wirklichkeit ist. Insofern ist mein Eindruck, dass die Aussagen der Hersteller dieser Produkte über deren „überlegene Wirkung“ mit großer Zurückhaltung begegnen muss. Man muss sich eben die Studien genau ansehen, die aber nur in Englisch verfasst und in ihrer Sprachfindung so komplex sind, dass selbst viele Mediziner sie nicht verstehen. Diese Studien, die im Übrigen sehr deutlich zur Werbung bei den Ärzten eingesetzt werden, sind öffentlich verfügbar. Ihre Namen lauten:

                                                                        Pradaxa            RE-LY®
                                                                        Xarelto              ROCKET-AF®
                                                                        Eliquis               ARISTOTLE®

Die Studien finden Sie unter den angegebenen Links. Sie führem zum New England Journal of Medicine, wo diese Studien veröffentlicht wurden. Laden Sie das Dokument als PDF herunter und geben Sie in der PDF Suche TTR oder Time in Therapeutic Range ein.

Der niedrige TTR Wert der Zulassungsstudie von Xarelto war im Übrigen mehrfach Grund dafür, dass die FDA den Zulassungsantrag von Bayer auf Eis gelegt hat. Man vertraute den vorgelegten Unterlagen nicht.

Auch: Genauso wie gegen Pradaxa läuft gegen Bayer eine Klagewelle in den USA, wegen der Vielzahl der unerwünschten Arzneimittelwirkungen (Nebenwirkungen) von Xarelto.

 

_